Bitte wählen Sie den gewünschten Monat aus. Falls Sie Hinweise zu Motiven ohne Bildunterschrift haben ( Namen von Pflanzen oder Tieren ) teilen Sie mir diese bitte über das Kontaktformular mit. Danke.

16.12.2017
"Jagd beinhaltet die tiefe Liebe zur Natur." Zitat: Landesjagdverband Sachsen e. V.
Alle, die heute beim Aufstieg zum Breiteberg vielleicht etwas erschrocken sind, sollten beruhigt sein.
Es waren die Guten und bald, vielleicht schon über Nacht, deckt der Neuschnee die Spuren ihres Tuns zu.

Noch habe ich keine eindeutigen Bilder, doch mittlerweile sollte es feststehen, es halten sich mindestens drei Raufußbussarde in der
Gegend um den Breiteberg auf.
Bestätigt sind ein Jungvogel im ersten Jahr und ein adultes Weibchen. Die beiden 100%igen Ausschnitte von heute (Bild 2 und 3)
lassen aus meiner Sicht noch keine eindeutige Bestimmung des dritten Vogels zu.
In den Bildern 4 und 5 sind das adulte Weibchen bei der Jagd am Breiteberg (4) und der Jungvogel (5) zu sehen. Sie und auch
der Raubwürger (Bild 6) haben heute aus verständlichen Gründen erst am Nachmittag ihr Revier bezogen.


15.12.2017
Ein paar winterliche Motive des Nachmittages.
Wie fast immer zeige ich die Motive in der Reihenfolge in der sie entstanden sind.


12.12.2017
Ein erfolgreicher Beutegreifer, der Raufußbussard.


10.12.2017
Ganz nah am Wetter und doch weit genug weg.
Die wenigen Weißdornbeeren sind bereits heiß begehrt und Mäuse sowieso.


10.12.2017
Die Woche des Turmfalken. - Ein Rückblick auf die letzten Tage.
Wenn man bedenkt, wie viele Arten von Falken es gibt und wie wenige, eigentlich nur zwei Arten, es davon bei uns gibt wird einem bewusst,
was ein flächendeckender Einsatz von Mäusegift in Feld und Wald für fatale Folgen hätte und das nicht nur für die Turmfalken.
Jedes Jahr aufs neue tauchen solche Forderungen in den Medien auf.
"Der NABU Thüringen lehnt den Einsatz von Feldmausködern im Streuverfahren prinzipiell ab. Giftköder können direkt aufgenommen werden und verendende Mäuse werden von Greifvögeln, Eulen, Störchen, aber auch von Hunden und Katzen erbeutet."
Zitat:https://thueringen.nabu.de/


09.12.2017
Bevor und als der Schnee kam.
Mit großer Wahrscheinlichkeit hat er keinen Bestand. Die Temperaturkurve prognostiziert derzeit für den 24.12.2017 um die 7-10°C.
Den Greifvögeln wird es recht sein und mir ist es egal. Wieso sollte es weiße Weihnachten geben. Nur damit wir neben dem ganzen Zirkus auch noch diesen Wunsch erfüllt bekommen? Mir ist zunehmend unklar, warum die Menschen solche "Ereignisse" brauchen. Von der Knallerei zu Silvester ganz zu schweigen.
Im gleichen Augenblick wissen Millionen Menschen nicht, wo sie ausreichend gutes Trinkwasser und Nahrungsmittel herbekommen sollen und wir haben nichts Besseres zu tun, als sinnlos zu konsumieren und die Luft zu verpesten.
Wieso wird das eigentlich jedes Jahr schlimmer? Warum zieht nicht etwas Zufriedenheit, Bescheidenheit und Stille ein?
"Du mußt Dir noch was wünschen." - Ach ja? Die Wünsche die ich habe kann mir niemand erfüllen, also spreche ich sie gar nicht erst aus. Laut ausgesprochene Wünsche gehen von selbst genauso wenig in Erfüllung wie unausgesprochene. Wer nicht weiss, wie er seinen Lieben eine Freude machen kann sollte es lassen.
Wir machen uns dieses Jahr eine ganz besondere Freude - Weihnachten in Cemnitz.


08.12.2017
Sie sind alle vier Nahrungskonkurrenten und sehr viele Mäuse scheint es nicht zu geben. Trotzdem sind sie nun schon ziehmlich lange an der
Ostseite des Breiteberges. Für den Kleinsten unter ihnen reichte das Licht leider nicht. Ein letzter Hauch von Licht färbte den Winter im Isergebirge.


07.12.2017
Während der junge Raufußbussard anscheinend weitergezogen ist hat dieses adulte
Weibchen sein Revier am Breiteberg noch nicht verlassen.


04.12.2017
Landschaft in Schwarz/Weiß mit 28 und 500mm.
"Pěnkavčí vrch ist mit der zweithöchste Berg des Lausitzer Gebirges in Tschechien. Die massive Phonolitherhebung befindet sich 2,5 km westlich der Lausche und wird durch einen hohen Buchenwald bedeckt. Über den Berg verläuft die Wasserscheide zwischen den Einzugsgebieten von Elbe und Oder, die nördlichen und westlichen Quellen und Bäche führen ihr Wasser zur Lausur und Mandau, während die Zuflüsse zum Hamerský potok und Boberský potok über die Svitávka und Ploučnice zur Elbe abfließen."
Zitat:https://de.mapy.cz/.


03.12.2017
"Schaufliegen"
Die Bussarde am Breiteberg.
Nach einer trüben Wanderung an den Teichen folgte reichlich Licht und Glück am Breiteberg.


02.12.2017
Ein trüber Tag am Breiteberg.
Die Gedankenlosigkeit der Menschen hat am Natschwasser in Olbersdorf wieder einmal über den Verstand gesiegt. Wegen eines in ca. 7m abgebrochenen Weidenstammes hat man diesen und die anderen drei Stämme radikal gekürzt und dabei zwei Spechthöhlen, die in den letzten Jahren von Staren genutzt wurden, beseitigt.
Bei dieser Gelegenheit wurde ein Früchte tragende Schneeballstrauch in der Nähe radikal knapp über dem Erdboden abgesägt. Schade für unsere Gimpel.


02.12.2017
Drei Blicke in die Ferne und Einer ganz nah.


01.12.2017
Erinnern Sie sich mit uns gemeinsam an das Jahr 2016.
Ein herzliches Danke geht an alle Freunde, ohne deren Hilfe einige Motive nicht im Buch enthalten wären!
Die Reihenfolge der Motive spiegelt den jahreszeitlichen Verlauf wieder. Ausführliche Informationen und weitere Bilder zu den jeweiligen Motiven finden Sie im Tagebuch 2016.
Teil 1 (Januar-Juni)

( mal betrachtet)
Teil 2 (Juli-Dezember)

( mal betrachtet)


01.12.2017
Zum Dezemberanfang noch einmal das Bild des Monats vom 16. November.